Sozietät Ufer - Steuerberater
Newsfeed

Sozietät Ufer - Steuerberater

Gesetzgebung: Zwei Steuergesetze mit Breitenwirkung verkündet

21 Jul 2017 12:51


Rund zwei Monate vor der Bundestagswahl hat der Gesetzgeber das Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz und das zweite Bürokratieentlastungsgesetz verabschiedet. Wir stellen die wichtigsten Aspekte vor.


Schenkungsteuer: Gilt die günstige Steuerklasse I auch bei Schenkung des biologischen Vaters?

21 Jul 2017 12:50


Bei einer Geldschenkung des leiblichenVaters an seine Tochter gilt bei der Schenkungsteuer die günstige Steuerklasse I mit dem persönlichen Freibetrag von 400.000 EUR auch dann, wenn der biologische Vater nicht gleichzeitig auch der rechtliche Vater ist.


Die Erforderlichkeit eines häuslichen Arbeitszimmers ist keine Abzugsvoraussetzung

21 Jul 2017 12:50


Ein häusliches Arbeitszimmer setzt zwar voraus, dass der jeweilige Raum nahezu ausschließlich für betriebliche/berufliche Zwecke genutzt wird. Unerheblich ist aber, ob ein Arbeitszimmer für die Tätigkeit auch erforderlich ist.


Flexirentengesetz: Neue Hinzuverdienstgrenzen seit 1.7.2017

21 Jul 2017 12:49


Wer vor dem Erreichen der Altersgrenze in Rente geht, darf seit dem 1.7.2017 bis zu 6.300 EUR jährlich anrechnungsfrei hinzuverdienen.


Teilentgeltliche Übertragung eines Grundstücks: Führt die Kaufpreisstundung zu Zinseinnahmen?

21 Jul 2017 12:49


Wird ein im Privatvermögen gehaltenes Grundstück gegen langfristig gestundete Kaufpreisraten an einen erbberechtigten Angehörigen veräußert, ist der in den Raten rechnerisch enthaltene Zinsanteil als Kapitalertrag zu versteuern. Dies gilt auch dann, wenn der vereinbarte Kaufpreis unter dem Verkehrswert liegt.


Betriebliche Nutzung der Ehegattenimmobilie: Zahlungen von einem Oder-Konto vermeiden

21 Jul 2017 12:48


Die steuerliche Berücksichtigung der Aufwendun­gen eines vom Nichteigentümer-Ehegatten betrieblich genutzten Gebäudeteils setzt voraus, dass dieser die Anschaffungskosten getragen hat. Fehlen besondere Vereinbarungen, gelten Zahlungen von einem Gemeinschaftskonto der Ehegatten jeweils für Rechnung desjenigen als geleistet, der den Betrag schuldet.


Abzugsverbot für pauschale Einkommensteuer auf Geschenke an Geschäftsfreunde

21 Jul 2017 12:48


Die Einkommensteuer für Geschenke an Geschäftsfreunde können Unternehmen mit einem Steuersatz von pauschal 30 % für den Zuwendungsempfänger übernehmen. Dabei ist das Unternehmen nicht zum Betriebsausgabenabzug berechtigt, wenn die Zuwendung zusammen mit der pauschalen Steuer 35 EUR übersteigt.


Künftige Zusatzbeiträge zur Handwerkskammer berechtigen nicht zur Rückstellung

21 Jul 2017 12:47


Ein Handwerksbetrieb kann keine Rückstellung für künftig zu erwartende Zusatzbeiträge zur Handwerkskammer bilden.


Obacht bei der Vernichtung der Lieferscheinen

21 Jul 2017 12:47


Nach der Verkündung des Zweiten Bürokratieentlastungsgesetzes im Bundesgesetzblatt sind Lieferscheine nicht mehr aufbewahrungspflichtig, wenn sie keine Buchungsbelege sind. Bei empfangenen Lieferscheinen endet die Aufbewahrungsfrist mit dem Erhalt der Rechnung. Dabei muss jedoch auch die Umsatzsteuer beachtet werden, wonach sich eine Aufbewahrungspflicht ergeben kann.


Bundesfinanzhof erleichtert gewinnneutrales Ausscheiden aus Mitunternehmerschaften

21 Jul 2017 12:46


Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass eine gewinnneutrale Realteilung möglich ist, wenn ein Mitunternehmer aus der Mitunternehmerschaft gegen Sachwertabfindung Form einzelner Wirtschaftsgüter ausscheidet


Haben Streifenpolizisten eine erste Tätigkeitsstätte?

21 Jul 2017 12:46


Die unbefristete Zuordnung eines Polizeibeamten im Streifendienst zu seiner Dienststelle und die dortige Vornahme von Hilfs- und/oder Nebentätigkeiten begründet eine erste Tätigkeitsstätte. Sucht der Polizeibeamte das Polizeirevier arbeitstäglich auf und verrichtet er im Polizeirevier auch den Streifendienst vorbereitende bzw. ergänzende Tätigkeiten, sind diese Neben- bzw. Hilfstätigkeiten ausreichend, damit die Dienststelle zur ersten Tätigkeitsstätte wird.


Das Zweite Bürokratieentlastungsgesetz

26 Jun 2017 15:41


Das Zweite Gesetz zur Entlastung insbesondere der mittelständischen Wirtschaft von Bürokratie (Zweites Bürokratieentlastungsgesetz) ist nach der Zustimmung des Bundesrates beschlossen. Ein Überblick, welche steuerlichen Erleichterungen das Gesetzespaket beinhaltet.


Kein Kindergeld mehr für am Monatsersten geborene Kinder

26 Jun 2017 15:41


Am Ende des Bezugszeitraums von Kindergeld besteht für ein am Monatsersten geborenes Kind für diesen Monat kein Anspruch mehr auf Kindergeld.


Kein Spendenabzug bei Schenkung mit Auflage

26 Jun 2017 15:40


Ein Spendenabzug ist grundsätzlich nicht zulässig, wenn ein Ehegatte von seinem Partner eine Schenkung mit der Auflage erhält, einen Teil davon zu spenden.


Broschüre mit Steuertipps für alle Steuerzahler

26 Jun 2017 15:40


Laden Sie sich die umfangreiche Broschüre des Finanzministeriums NRW mit Tipps zur Einkommensteuer-Erklärung 2016 herunter.


Erneuerung einer Einbauküche

26 Jun 2017 15:39


Nach der geänderten Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs sind die einzelnen Elemente einer Einbauküche als ein einheitliches Wirtschaftsgut über zehn Jahre abzuschreiben.


Verkauf einer Vertragsarztpraxis

26 Jun 2017 15:39


Die Übertragung von Vertragsarztpraxen berechtigt den Erwerber nur dann zu Absetzungen für Abnutzung (AfA) auf einen Praxiswert und das miterworbene Inventar, wenn Erwerbsgegenstand die gesamte Praxis und nicht nur eine Vertragsarztzulassung ist.


Verlustuntergang bei schädlichem Beteiligungserwerb verfassungswidrig

26 Jun 2017 15:38


Nach § 8c des Körperschaftsteuergesetzes (KStG) fällt der Verlustvortrag einer Kapitalgesellschaft anteilig weg, wenn innerhalb von fünf Jahren mehr als 25 % und bis zu 50 % der Anteile übertragen werden (schädlicher Beteiligungserwerb).


Pensionsrückstellungen: So erfolgt die Prüfung der Überversorgung

26 Jun 2017 15:38


Pensionszusagen sind ein beliebtes steuerliches Gestaltungsmittel. Allerdings sind bei der Ausgestaltung zahlreiche Fallstricke zu beachten, wie die umfangreiche finanzgerichtliche Rechtsprechung zeigt.


Erweiterte Gebrauchtwagengarantie ist umsatzsteuerpflichtig

26 Jun 2017 15:37


Nach Meinung des Finanzgerichts Niedersachsen erbringt ein Autohaus, das mit einem Fahrzeugverkauf eine erweiterte Gebrauchtwagengarantie anbietet, eine einheitliche Leistung, die insgesamt mit 19 % zu besteuern ist.


Schadenersatz wegen Diskriminierung ist steuerfrei

26 Jun 2017 15:37


Muss ein Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer eine Entschädigung wegen Diskriminierung zahlen, ist diese auch dann steuerfrei, wenn der Arbeitgeber die behauptete Benachteiligung bestritten und sich lediglich in einem gerichtlichen Vergleich zur Zahlung bereit erklärt hat.


Zwei Minijobs bei einem Arbeitgeber sind zusammenzurechnen

26 Jun 2017 15:37


Ein Minijobber kann grundsätzlich gleichzeitig in einer Einzelfirma und in dem privaten Haushalt des Inhabers beschäftigen werden. Diese Regelung dürfte aber wegen der damit verbundenen Restriktionen oftmals nicht wirklich praktikabel sein.


Dienstzulagen an Polizeibeamte sind nicht steuerfrei

26 Jun 2017 15:36


Die einem Polizeibeamten gezahlte Zulage für Dienst zu wechselnden Zeiten nach § 17a Erschwerniszulagenverordnung (EZulV) ist nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs nicht steuerfrei.


„Sensibilisierungswoche“ zur Vermittlung eines gesunden Lebensstils ist Arbeitslohn

26 Jun 2017 15:35


Die Zuwendung eines Seminars zur Vermittlung grundlegender Erkenntnisse über einen gesunden Lebensstil hat Entlohnungscharakter und führt zu Arbeitslohn.


Erben zahlen für geerbten Pflichtteilsanspruch Erbschaftsteuer

24 May 2017 14:40


Ein vom Erblasser nicht geltend gemachter Pflichtteilsanspruch gehört zum Nachlass und unterliegt beim Erben der Erbschaftsteuer. Auf die Geltendmachung des Pflichtteilsanspruchs durch den Erben kommt es nicht an.


Rückwirkende Erhöhung von Grunderwerbsteuer bei späterer Grundstücksbebauung möglich

24 May 2017 14:39


Grunderwerbsteuer auf den Grund und Boden sowie auf das noch zu errichtende Gebäude wird dann fällig, wenn zwischen dem Kauf des Grundstücks und der Errichtung der Immobilie ein objektiv sachlicher Zusammenhang hergestellt werden kann.


Lebenslanges Kindergeld bei spät diagnostiziertem Gendefekt?

24 May 2017 14:39


Eltern erhalten für erwachsene Kinder zeitlich unbegrenzt Kindergeld, wenn das Kind behindert ist und es deshalb seinen Unterhalt nicht selbst bestreiten kann. Dies soll nach Ansicht des Finanzgerichts Köln auch dann gelten, wenn ein Gendefekt erst nach Erreichen der Kindergeld-Altersgrenze diagnostiziert wird


Einkunftserzielungsabsicht kann auch durch Fehlverhalten der Miteigentümer entfallen

24 May 2017 14:38


Kann ein Steuerpflichtiger eine früher vermietete Eigentumswohnung nicht in einen betriebsbereiten Zustand versetzen und zur Vermietung bereitstellen, kann die Einkunftserzielungsabsicht entfallen, wenn die Wohnung mehrere Jahre leer steht.


Positive Entscheidung des Bundesfinanzhofs zum Verlustausgleich bei Einkünften aus Kapitalvermögen

24 May 2017 14:38


Erzielen Steuerpflichtige sowohl negative Einkünfte aus Kapitalvermögen, das der Abgeltungsteuer unterliegt, als auch positive Einkünfte aus Kapitalvermögen, das nach dem persönlichen Steuersatz zu besteuern ist, kann eine Verrechnung erfolgen.


Steuerliche Rückstellungshöhe ist auf den Ansatz in der Handelsbilanz begrenzt

24 May 2017 14:37


Mit Ausnahme der Pensionsrückstellungen dürfen Rückstellungen in der Steuerbilanz den handelsrechtlichen Wert nicht übersteige


Häusliches Arbeitszimmer bei einem Selbstständigen trotz vorhandener Praxisräume anerkannt

24 May 2017 14:36


Die Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer sind ohne Beschränkung abzugafähig, wenn das Arbeitszimmer den Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung darstellt. Bildet das Arbeitszimmer nicht den Mittelpunkt, steht aber für die Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung, sind Kosten bis 1.250 EUR abziehbar.


Zinsen für Gesellschafterdarlehen: Mittelbare Beteiligung löst Abgeltungsteuer aus

24 May 2017 14:36


Gewährt ein Gesellschafter einer GmbH, an der er mit mindestens 10 % unmittelbar beteiligt ist, ein Darlehen, sind die Zinsen mit dem persönlichen Steuersatz zu versteuern, der deutlich höher sein kann, als der Abgeltungsteuersatz von 25 %. Das gilt aber nicht für mittelbare Beteiligungen.


Bundesfinanzhof durchschlägt gordischen Knoten in Bauträger-Altfällen

24 May 2017 14:35


Seit geraumer Zeit ringen Finanzverwaltung und Gerichte um eine verfassungsgerechte Lösung in sogenannten Bauträger-Altfällen. Aktuell hat der Bundesfinanzhof hierzu entschieden dass eine Umsatzsteuerfestsetzung gegenüber dem leistenden Unternehmer nur dann zu seinem Nachteil geändert werden kann, wenn ihm ein abtretbarer Anspruch auf Zahlung der Umsatzsteuer gegenüber dem Leistungsempfänger zusteht.


Stück- und Akkordlöhne sind Bestandteile des Mindestlohns

24 May 2017 14:35


Stück- und Akkordlöhne können Gehaltsbestandteile sein und sind auch nach dem Mindestlohngesetz zulässig, wenn gewährleistet ist, dass der Mindestlohn für die geleisteten Stunden erreicht wird.


Doppelte Haushaltsführung: Hausrat und Einrichtungsgegenstände weiter voll abzugsfähig

24 May 2017 14:34


Seit 2014 sind bei einer doppelten Haushaltsführung für Unterkunftskosten nur noch maximal 1.000 EUR im Monat als Werbungskosten abziehbar. Zu diesen Unterkunftskosten zählt das Bundesfinanzministerium auch die Aufwendungen für notwendige Einrichtungsgegenstände. Diese Ansicht teilt das Finanzgericht Düsseldorf jedoch nicht.


Kein Lohnsteuerfreibetrag für Rürup-Beiträge

24 May 2017 14:33


Wer Beitragszahlungen in einen Rürup-Rentenvertrag leistet, erhält für die als Sonderausgaben abziehbaren Beiträge keinen Lohnsteuerfreibetrag.


Auswirkungen von Bonuszahlungen der gesetzlichen Krankenkasse auf den Sonderausgabenabzug

25 Apr 2017 16:30


Leistet eine gesetzliche Krankenkasse Bonuszahlungen nach § 65a Sozialgesetzbuch (SGB) V, werden die als Sonderausgaben abziehbaren Krankenversicherungsbeiträge nicht gemindert.


Geringwertige Wirtschaftsgüter: Schwelle soll auf 800 EUR steigen

25 Apr 2017 16:30


Statt bislang 410 EUR sollen ab 2018 Anschaffungen bis zu einem Wert von 800 EUR sofort abgeschrieben werden können.


Außergewöhnliche Belastungen: Zumutbare Belastung ist stufenweise zu ermitteln

25 Apr 2017 16:29


Nach neuer Sichtweise des Bundesfinanzhofs ist die zumutbare Belastung bei außergewöhnlichen Belastungen (z.B. Krankheitskosten) stufenweise zu ermitteln, wodurch der steuerliche Abzug grundsätzlich erhöht wird.


Zusammenveranlagung trotz langjähriger räumlicher Trennung

25 Apr 2017 16:29


Leben Ehegatten über viele Jahre räumlich voneinander getrennt, können sie dennoch zusammen zur Einkommensteuer veranlagt werden. Das hat das Finanzgericht Münster entschieden.


Mittelbare Grundstücksschenkung berechtigt den Beschenkten zur Abschreibung

25 Apr 2017 16:28


Der Bundesfinanzhof hat der Ungleichbehandlung zwischen der mittelbarer und unmittelbarer Grundstücksschenkung ein Ende gesetzt. Jetzt darf auch derjenige die Gebäude-Abschreibung geltend machen, der Geld mit der Auflage geschenkt bekommt, damit eine Mietimmobilie zu kaufen.


Vorab entstandene Werbungskosten bei verbilligter Vermietung nur anteilig absetzbar

25 Apr 2017 16:28


Bei der verbilligten Vermietung einer Wohnung zu Wohnzwecken muss die Miete mindestens 66 % der ortsüblichen Miete betragen. Denn nur dann ist ein ungekürzter Werbungskostenabzug möglich.


Investitionsabzugsbetrag: Verwaltungsschreiben zur Neuregelung

25 Apr 2017 16:27


Durch einen Investitionsabzugsbetrag kann Abschreibungsvolumen in ein Jahr vor Anschaffung oder Herstellung eines Wirtschaftsguts vorverlagert werden. Der so erzielbare Steuerstundungseffekt soll Investitionen von kleinen und mittelständischen Betrieben erleichtern.


Krankenversicherungsbeiträge auf Gewinn aus einer Betriebsaufgabe?

25 Apr 2017 16:27


Der steuerliche Veräußerungsgewinn bei Aufgabe des Gewerbebetriebs ist in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung beitragspflichtig. Dies gilt auch dann, wenn kein Geld geflossen ist und Wirtschaftsgüter aus dem Betriebs- in das Privatvermögen entnommen wurden.


Koppelungsklausel in Geschäftsführer-Anstellungsverträgen ist unwirksam

25 Apr 2017 16:26


Eine Koppelungsvereinbarung in einem Geschäftsführeranstellungsvertrag mit einer GmbH, die die sofortige Beendigung des Anstellungsvertrags mit Zugang der Bekanntgabe des Abberufungsbeschlusses vorsieht, ist nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Karlsruhe unwirksam.


Vorsteuerabzug: Zuordnung muss bis zum 31.5. erfolgen

25 Apr 2017 16:26


Der Vorsteuerabzug bei nicht nur unternehmerisch genutzten Gegenständen setzt eine Zuordnung zum Unternehmensvermögen voraus. Wurde die Zuordnung bei der Umsatzsteuer-Voranmeldung nicht dokumentiert, ist sie spätestens bis zur gesetzlichen Abgabefrist für Steuererklärungen zu erklären.


Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: Vergabe ist stets kostenfrei

25 Apr 2017 16:25


Das Bundeszentralamt für Steuern warnt vor amtlich aussehenden Schreiben, in denen eine kostenpflichtige Registrierung, Erfassung und Veröffentlichung von Umsatzsteuer-Identifikationsnummern (USt-IdNr.) angeboten wird.


Vom Veranstalter gewährter Rabatt ist bei Reisebüroangestellten kein Arbeitslohn

25 Apr 2017 16:25


Bei von Nicht-Arbeitgebern gewährten Preisvorteilen liegt nur dann Arbeitslohn vor, wenn der Dritte den Vorteil im Interesse des Arbeitgebers gewährt. Im Streitfall gewährte der Reiseveranstalter den Rabatt jedoch aus eigenwirtschaftlichen Gründen.


Pauschale Zuzahlungen für Bereitschaftsdienste sind steuerpflichtig

25 Apr 2017 16:24


Werden Bereitschaftsdienste unabhängig davon pauschal zum Grundlohn vergütet, ob die Tätigkeit an einem Samstag oder Sonntag erbracht wird, handelt es sich nicht um steuerfreie Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- oder Nachtarbeit.


Private Nutzung eines Firmenwagens: Keine Besteuerung für Zeiten der Fahruntüchtigkeit

25 Apr 2017 16:24


Dürfen Arbeitnehmer den Firmenwagen nach den arbeitsvertraglichen Regelungen für volle Monate nicht privat nutzen, wenn sie krank und damit fahruntüchtig sind, ist für diesen Zeitraum kein geldwerter Vorteil zu versteuern.

Brunnenstr. 19, 58332 Schwelm, Deutschland
0049233691990
Zu Desktop-Site wechseln
sc